Apotheker- und Bauerngarten

Ansicht ApothekergartenDurch den Bauerngarten mit seinen typischen Blumen und Pflanzen und der traditionellen Buchsbaumhecke gelangt man in den Apothekergarten.

Eingerichtet wurde der Apothekergarten 1991 zur Landesausstellung „Natur im Städtebau“ durch den Apotheker Dr. Wilhelm Kölling und die Firma Schwabe, Karlsruhe. Heute wird die Pflege ehrenamtlich vom Kneipp-Verein wahrgenommen. Im Frühjahr 2013 wurde die Anlage anlässlich der Internationalen Gartenschau in Hamburg (igs 2013) neu gestaltet.

Im Apothekergarten werden die vielfältigen Möglichkeiten der modernen und historischen Verwendung von über 80 Arzneipflanzen gezeigt. Auch alternative Heilmethoden wie die Homöopathie und Anthroposophie bedienen sich der reichhaltigen Möglichkeiten der Natur.

In früheren Zeiten waren die aus der Natur entnommenen Pflanzen die wichtigsten Heilmittel.

Seit Beginn des 19. Jahrhunderts trat ihre medizinische Verwendung wegen des verstärkten Einsatzes chemisch-synthetischer Arzneimittel mehr und mehr in den Hintergrund. Zu dieser Zeit entdeckte auch der Pfarrer und „Wasserdoktor“ Sebastian Kneipp erneut den Naturschatz bewährter Heilpflanzen. Viele Kräuter seiner Hausapotheke findet man in den einzelnen Beeten des Apothekergartens.

Heute gewinnen pflanzliche Arzneimittel im Zeichen einer verstärkten Hinwendung des Menschen zur Natur wieder stark an Bedeutung.

 
Maßnahme "Neugestaltung des Apothekergartens"

Projektunterstuetzer für die Maßnahme Apothekergarten

 

 

Lageplan der Beete im Apothekergarten

Partner

Logo der Stadt Bremerörde



Logo vom TSV Bremervoerde Handball

Logo vom Jugendhotel Bremervörde
 

top-platz.de